NAVIGATION Menü schliessen
Aktuelle Seite: Skandinavien-Tours > Schweden > Winter > Lappland, Rentiere

Lappland - Wintererlebnis mit Renntieren und Huskies in Schweden

Fünf Tage in Lappland - Fünf Tage Wintererlebnisse

Lappland RenntiereSie träumen von einer Renntierschlittenfahrt oder einer Hundeschlittentour durch unberührte Natur in Skandinavien ?Dann ist diese Reise mit Renntieren und Schlittenhunden nach Nordskandinavien genau das richtige für Sie. Lassen Sie sich von den Lichtverhältnissen und großartigen Abenteuern in appland versaubern. Mit Huskies und Renntieren als vorrangige Transportmittel erleben Sie Schwedisch Lappland auf umweltfreundliche Art. Im eigenen Rentiergespann durch die polare Winterlandschaft fahren, eintauchen in die Welt der Samen, einer fast vergessenen Nomadenkultur, ein Schuss Romantik bei Polarlicht und Lagerfeuer, kerniges Outdoorleben und Renntiere; Lappland lockt mit authentischem Abenteuer. Sie erleben eine Welt fernab des Alltags, wenn Sie stehend auf dem Renntierschlitten durch die Winterlandschaft in Nord-Schweden fahren. Die Reindeer Lodge inmitten der Natur dient dabei als die perfekte Basis für ein wunderbares Rundumerlebnis.

Reiseleistungen:

An-/Abreise: Flug ab/bis nach Deutschland nach Schweden.

  • Linienflug ab/bis Berlin nach Kiruna mit SAS in V-Klasse inkl. Steuern
  • Transfers vor Ort
  • 1 Übernachtung im Hotel Camp Ripan in Kiruna  
  • 3 Übernachtungen in der Rentier-Lodge in Hütten.
  • Winterpensionauf der Tour
  • Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.
  • Programm laut Beschreibung mit Rentierschlitten- und Hundeschlittenfahrten.
  • Thermokleidung, Thermostiefel, Handschuhe, Schlafsack
  • englisch, schwedisch sprechender Guide


Ihre Vorteile

  • Kennenlernen der Samischen Kultur und der Lebensweise
  • Kleine Gruppe
  • 5-tägige Winterreise nach Nord Schweden
  • Ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel "Nature´s Best"


Die Reisebeschreibung

Landschaft

Lappland – Das ist wunderbare Stille in faszinierender Natur, von weißem Puderschnee bedeckte Wälder und beeindruckende Gebirge. Lappland, das Land der Samen, das ist ein Abenteuer der ganz besonderen Art: Ziehen Sie gemeinsam mit den Rentierzüchtern durch verschneite Wälder und die raue Gebirgslandschaft des hohen Nordens. Sie lernen Samii, die Nomaden Nordeuropas kennen, erleben ihre Kultur. Der Lebensrhythmus ist teilweise auch heute noch wie vor tausend Jahren vom Zug der Rentierherden bestimmt. Und in der Tundra werden Sie verschiedene wilde Tiere beobachten können - wenn Sie nur leise genug sind.

Anforderungen & Tourcharakter
Es werden keine Kenntnisse im Führen eines Rentierschlittens erwartet, normale Alltagskondition ist ausreichend. Die Tour stellt keine besondere körperliche Herausforderung dar. Gegen die Kälte bekommen Sie warme Overalls, Fellmützen und dicke Handschuhe. Zudem wärmt Sie auf dem Schlitten ein zusätzliches Rentierfell.
Trotzdem sollten Sie eine Portion Entdecker- und Teamgeist mitbringen: Sie füttern und spannen die Rentiere an und übernachten mitten in der Wildnis auf traditionelle Weise - in Holzhütten und im beheizten Rundzelt, dem làvvu.

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise nach Schweden. Individuelle Anreise zum Flughafen. Flug via Stockholm nach Kiruna in Lappland. Transfer vom Flughafen zum Hotel und Übernachtung im Hotel Camp Ripan.

2. Tag: Anreise zum Rentier-Camp in Jukkasjärvi. Frühstück im Hotel, ca. 14.30 Uhr Treffen an der Touristeninformation und Transfer zur Reindeer Lodge nach Jukkasjärvi. Einschecken in Ihre gemütliche Hütte. Abendessen und Sauna. Übernachtung in komfortablen Hütten im Rentier-Camp.

3. Tag: Rentierschlittenexkursion & Eishotel-Besuch. Nach dem Frühstück treffen Sie die Rentiere. Es folgt die Einweisung in das Hantieren und Fahren eines eigenen Rentiers mit Schlitten. Kennenlernen der Rentiere und anschließende Einweisung ins Rentierschlittenfahren. Durch Wald und zugefrorene Gewässerläufe führt Sie Ihre erste Etappe der Rentierschlittentour nach 1,5 Stunden zurück ins Rentiercamp, wo das Mittagessen eingenommen wird. Anschließend Besuch des Eishotels und Zeit für einen Spaziergang durch das Dorf Jukkasjärvi. Am Nachmittag Transfer zur Reindeer Lodge für Saunabad und Abendessen. Unterkunft in komfortablen Hütten.Optional können Sie am Abend einen Nachtausflug in den Abisko Nationalpark unternhmen, um Nordlichter zu beobachten.

4.Tag: Hundeschlittenexkursion im Flusstal des Torneälv. Nach dem Frühstück kurzer Transfer zum naheliegenden Hundehof. Sie führen zusammen mit einem Partner Ihr eigenes Hundegespann durch das beeindruckende Flusstal. Zeit zum Fotografieren ist vorhanden, da Sie sich mit Ihrem Beifahrer abwechseln. Mittagessen während der Tour und am Nachmittag Rückkehr zur Reindeer Lodge. Schneeschuhwanderung und Langlaufski auf eigene Faust. Sauna und Abendessen. Unterkunft in komfortablen Hütten. Optional können Sie am späten Abend eine Schneemobiltour unternehmen. Auch hier halten Sie immer nach Nordlichtern Ausschau.

5. Tag: Abreise Frühstück, Transfer zum Flughafen Kiruna. Rückflug von Schweden via Stockholm. Optional eine weitere Nacht in Kiruna oder im Eishotel in Jukkasjärvi.

Wohnen & Essen
LapplandAm ersten Tag übernachten Sie im Hotel Camp Ripan in Kiruna, bevor am nächsten Tag die Rentierschlittentour beginnt. Während der Schlittenfahrt wird teilweise in traditionellen Unterkünften übernachtet: die erste Nacht in Rentiercamp (2 Personen pro Hütte mit Holzkamin). Großer Wert wird auf gute Ernährung und lokale Zutaten gelegt. Elch- und Renntierfleisch sowie Saibling werden serviert. Die Samil essen traditionell sehr viel Renntierfleisch, dazu Beeren und Pilze oder Fisch. Als Zugeständnis für mitteleuropäische Gäste wird auch Gemüse zubereitet. Vegetarierinnen bekommen entsprechend Verpflegung. Bitte bei Buchung angeben. Die Mahlzeiten werden über dem offenen Feuer zubereitet ebenso der Kaffee.

Eine Sauna ist vorhanden, es gibt jedoch kein WC, zur Verfügung steht eine beheizte Multitoilette; die 2. Nacht der Schlittentour verbringen sie im beheizten Samenzelt auf Rentierfelder

Extras (pro Person)

  • 1x zusätzliche Übernachtung im Eishotel Jukkasjävi: + 210 € im DZ
  • Minderpreis bei Bahnanreise ab/bis Kiruna: auf Anfrage
  • Bahnanreise mit RIT innerhalb Deutschlands


Bekleidungsempfehlung

Anders als in Deutschland gibt es in Skandinavien noch richtigen Winter. Die Temperaturen liegen, je nach Jahreszeit, zwischen 0°C (April) und -20°C (Weihnachten). Mit der richtigen Ausrüstung ist das allerdings kein Problem. Sie sollte so zusammengestellt sein, dass Sie mehrere dünne Schichten übereinander ziehen, die bei Bedarf ausgezogen werden können. Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick, was auf jeden Fall ins Reisegepäck gehört:

  • SchlittenWinddichter Anorak mit Kapuze
  • Mütze (gut über die Ohren)/ Schal
  • Fausthandschuhe/ winddichte Überhandschuhe
  • 2 dünnere Pullover
  • dicke Woll- und dünne enganliegende Socken
  • winddichte Überhose, Jogginghose
  • Tagesrucksack, bruchfeste Thermosflasche
  • Gamaschen
  • Sonnenbrille und Sonnencreme (wasserfrei!)
  • Handtücher (auch für die Sauna)
  • Hausschuhe


Vom Veranstalter gestellte Ausrüstung

Für die Touren wird eine spezielle Ausrüstung gestellt. Dazu gehören:

  • Warmer Schlafsack (bis Körpergröße 1,95 m. Größere Personen sollten unbedingt Rücksprache mit uns halten.)
  • Wärmeboots (bis Schuhgröße 46 sind kein Problem, bei größeren Füßen erbitten wir vorherige Rückfrage)

Bei Bedarf werden vor Ort auch wärmende Overalls zur Verfügung gestellt (bis Größe XXL, bei größeren Körpermaßen erbitten wir vorherige Rücksprache). Diese sind allerdings nur für ganz kalte und/oder windige Tage empfehlenswert, weil sie sehr warm sind. Zur besseren Regulierung der Temperatur eignet sich eine Zusammenstellung nach dem oben erwähnten Zwiebelschalensystem.

Tageslänge
Im Januar beträgt die Tageshelligkeit ca. 6,5 Stunden, wobei eine lange Dämmerungsphase hinzukommt. Durch den Schnee ist es jedoch nie richtig dunkel, bei Vollmond könnte man draußen ohne zusätzliche Beleuchtung ein Buch lesen. Im Februar/März gleicht sich die Tageslänge der hiesigen an, nach der Tag- und Nachtgleiche am 21. März werden die Tage schnell länger. Besonders schön sind die Vollmondnächte, die bei wolkenlosem Himmel fast taghell sind. Außerdem kann in dieser Breite hin und wieder Nordlicht beobachtet werden.

Umgang mit dem Wetter
Das Klima in Skandinavien zeichnet sich in der Regel durch kalte, aber trockene Luft aus, die dadurch nicht unangenehm wirkt. Die Temperaturen liegen tagsüber gewöhnlich zwischen -20 und 0 °C, und solange Sie in Bewegung sind, wird es Ihnen eher zu warm als zu kalt vorkommen. Da Sie im Gebirge immer mit Schneefall und Wind rechnen müssen, sollten Sie folgende Verhaltensregeln beachten:

  • Gehen Sie nicht allein auf Tour, die Mindestgruppengröße sollte aus 3 Personen bestehen.
  • Tragen Sie sich in die Listen ein, wohin Sie gehen und wann Sie voraussichtlich zurück sind.
  • Eine körperliche Vorbereitung zu Hause gibt genug Ausdauer für längere Touren. Wenn Sie nicht so aktiv waren, wählen Sie im eigenen Interesse die Touren kürzer.
  • Glauben Sie nie einer guten Wettervorhersage, aber immer einer schlechten. Bei starkem Wind und schlechter Sicht nicht losgehen. Wenn Sie unterwegs davon überrascht werden, unbedingt eine Schutzmöglichkeit aufsuchen.
  • Eine Thermoskanne mit heißem Getränk und ein Lunchpaket gehören zu jeder Tour dazu. Bei längeren Touren oberhalb der Baumgrenze sollten Sie zudem einen Spaten und eine Skiersatzspitze mitnehmen. Unsere Reiseleitung berät dabei.
  • Legen Sie regelmäßig von Beginn der Tour an Pausen ein (ca. alle 90 Minuten). Essen und trinken Sie regelmäßig.
  • Teilen Sie sich Ihre Kräfte bis zum Schluss ein.
  • Im Zweifelsfalle kehren Sie lieber um, es ist keine Schande.

 

08.01. - 12.01.2018     € 1.675,--  
09.01. - 13.01.2018     € 1.675,--  
10.01. - 14.01.2018     € 1.675,--  
11.01. - 15.01.2018     € 1.675,--  
12.01. - 16.01.2018     € 1.675,--  
13.01. - 17.01.2018     € 1.675,--